0221 970 40 80

TELENOT - die preisgekrönte Alarmanlage

Fachgerecht geplant.
Kompetent installiert.

Weil es um den bestmöglichen Schutz Ihres Eigenheimes und Gewerbes geht.

Seit vielen Jahrzehnten installieren wir die zuverlässigen Alarmanlagen von TELENOT. Schützen Sie sich vor Einbrüchen und Bränden mit ausgereiften und smarten Komponenten. Damit sind Sie auf der sicheren Seite – rund um die Uhr. Entscheiden Sie sich für geprüfte Sicherheit.

Sie haben Fragen? Rufen Sie jetzt an:

 0221 970 40 80

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Professionelle Beratung durch versierten TELENOT-Experten

  • 5 Jahre Produktgarantie auf Ihre Alarmanlage

  • Erhalt eines Zertifikats und Gütesiegels

  • Staatliche Förderung durch das KfW-Programm 455 möglich

  • Bis zu 10 Prozent Rabatt auf Ihre Hausratversicherung

 

Sie sind Architekt oder Planer? Machen Sie keine Kompromisse wenn es um die Planung von bester Sicherheit für Ihre Bauherren geht. Nutzen Sie unseren individuellen Planungsservice.  Wir unterstützen Sie bereits zu Beginn eines Bauprojekts und erstellt Ihnen nach Ihren Vorgaben ein richtlinienkonformes Planungskonzept für elektronische Sicherheitstechnik in den Bereichen der Einbruchmelde- und Brandmeldetechnik wie auch von elektronischen Zutrittskontrollsystemen. Und das für Gebäude jeder Art.


Woraus besteht Ihre Alarmanlage? Informieren Sie sich hier:

Jetzt kostenfreies Angebot anfordern:

0221 – 970 40 80 oder service@utronic.de

 

TelenotDie Firma TELENOT ist bekannt als ein führender Hersteller von Sicherheitstechnik. Mit Sitz in Deutschland produzieren die ca. 470 Mitarbeiter der Firma TELENOT alle Komponenten fast ausschließlich in Deutschland.

Als Errichter von Alarmanlagen vertraut die Firma Utronic seit vielen Jahren auf die exzellente Qualität der Firma TELENOT. Vom Bewegungsmelder bis zur Außensirene sind alle Komponenten einer TELENOT Alarmanlage äußerst solide und sicher konstruiert. Insbesondere die langjährige Ersatzteilversorgung bietet unseren Kunden das zusätzliche Plus an Sicherheit, auch nach vielen Jahren die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Die Telenot-Produkte des Herstellers aus Aalen in Baden-Württemberg tragen das Gütesiegel der VdS-Schadenverhütung und werden von Polizei und Sachversicherungen empfohlen. Zu erkennen an der VdS-G Nummer, mit denen alle relevanten Produkte ausgezeichnet sind.

Ob Haus oder Gewerbe, vertrauen Sie auf die Installationen und Wartung durch unsere geschulten Mitarbeiter!


Glossar  TELENOT Alarmanlage

TELENOT Alarmanlage

Eine TELENOT Alarmanlage warnt vor verschiedenen Gefahren, wie z. B. vor Einbruch, Feuer oder technischen Defekten wie Wasserrohrbrüchen. Der entscheidende Bestandteil einer TELENOT Alarmanlage ist die Zentrale, welche die Sicherheitstechnik Ihres Hauses überwacht. Alle Signale der Bewegungsmelder  und der Glasbruchmeldern sowie von Lichtschranken und anderen Sensoren laufen hier zusammen und werden verarbeitet. Die Steuerungsbefehle der Zentrale werden an die einzelnen Module weitergeleitet. Die einzelnen Komponenten der TELENOT  Alarmanlage senden zusätzlich eine Empfangsbestätigung und Statusmeldungen an die Steuerungseinheit zurück.

Außenhaut-Absicherung einer TELENOT  Alarmanlage

Bereits der Versuch eines gewaltsamen Öffnens wird durch Magnetkontakte und Glasbruchsensoren erkannt.  Hier gehört das  Öffnen, Einschlagen oder das Eintreten von Fenstern und Türen. Die Alarmmeldung wird sofort an die Zentrale der Telenot-Alarmanlage übermittelt. Je Fenster ist hierfür ein Magnetkontakt (Verschlussüberwachung) und ein Glasbruchsensor (Glasbruchüberwachung) notwendig. Soll das Fenster bei aktivierter Alarmanlage beispielsweise im Schlafzimmer gekippt bleiben, sind zwei Magnetkontakte notwendig. Zur Anbringung der Magnetkontakte und des Glasbruchsensors sind mechanische Arbeiten erforderlich. Bei der sogenannten Außenhautabsicherung handelt es sich um eine aufwendige Sicherheitsinstallation, die insbesondere bei Neubauten zum Einsatz kommt. Dabei werden in der Regel nur direkt zugängliche Fenster und Türen einzeln abgesichert. Die Verbindung zwischen den Magnetkontakten in Fenstern und Türen und der Alarmanlagenzentrale z.B. der compact easy findet kabellos via Funk statt. So können auch Bestandsgebäude problemlos nachgerüstet werden. Für den Neubau stehen die Kontakte auch in verkabelter Ausführung im gleichen Design zur Auswahl.

Bewegungsmelder

Ein Bewegungsmelder ist ein elektronischer Sensor, der Bewegungen im näheren Umkreis erkennt und daraufhin ein Signal abgibt. Für die Erfassung von Bewegungen gibt es diverse technische Möglichkeiten. Das gängigste System sind Infrarot-Bewegungsmelder. Über eine Spiegeloptik wird infrarote Wärmestrahlung erkannt, wie sie beispielsweise vom menschlichen Körper abgestrahlt wird. Zudem teilt die Spiegeloptik den Überwachungsbereich in keilförmige Sektoren auf, sodass die Bewegungen eines Menschen beim Durchqueren der Sektoren erkannt und detektiert werden können. Bei manchen anspruchsvolleren räumlichen Begebenheiten ist der Einsatz von Infrarot nicht ideal. Hierfür gibt es kombinierte Systeme, die parallel zur herkömmlichen Infrarot-Technik mit einer weiteren Technik arbeiten. Beispielsweise werden Bewegungen zusätzlich durch Mikrowellen registriert. Die beiden Systeme werden miteinander verknüpft.

Einbruchschutz

Durch Schutzmaßnahmen und Einbruchsicherung könnte ein Großteil der Einbrüche verhindert und die Täter wesentlich schneller gefasst werden. Die Schutzwirkung hängt neben der Qualität der einzelnen Produkte auch von der Art und dem Ort der Installation der Sicherungsanlagen ab. Telenot-Alarmanlage leisten hierzu einen wertvollen Beitrag und sichern Haus und Gewerbeobjekte jeglicher Größe ab.

Einbruchschutz Fenster

Fenster und Türen werden sinnvoller Weise auf Verschluss und Durchbruch überwacht. Zu diesem Zweck kommen Glasbruchsensoren und Magnetkontakte zum Einsatz. Alternativ kann die Fläche der Fensteröffnungen gegen Durchgriff gesichert werden, beispielsweise über einen Infrarot-Lichtvorhang.

Funkalarmanlage

Die preisgekrönte TELENOT Alarmanlage „compact easy“ vereint alle Installationsarten sowohl konventionelle Verkabelung, moderne Bus-Technik als auch die drahtlose Installation via Funk. Sie ist nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, so dass sich die Anzahl und Auswahl der Komponenten Bewegungsmelder, Rauchwarnmelder, Zutrittskontrollleser, Glasbruchmelder, etc. an Ihre Bedürfnisse anpasst. So lassen sich auch spätere Erweiterungen sicher realisieren. Des Weiteren ermöglicht Ihnen die TELENOT-Alarmanlagenzentrale bis zu 16 Smart-Home-Funktionen.

Gasmelder

Ein Gasmelder überwacht Räume, in denen Anlagen und Geräte mit brennbaren Gasen wie Propan, Methan, Butan, Stadtgas oder Erdgas betrieben werden. Er registriert die Konzentration von brennbaren Gasen in der Luft und löst den Alarm aus, falls der zulässige Wert überschritten wird. Es ertönt ein akustisches Signal und am Gasmelder leuchtet eine rote LED. Da die Gaskonzentration, die den Alarm auslöst, weit unter der kritischen Konzentration für ein zündfähiges Gemisch liegt, bleibt genug Zeit zu reagieren.

Glasbruchmelder

Ein Glasbruchmelder von TELENOT dient als Flächenmelder zur Überwachung von Glasflächen und erkennt Einbruchversuche an Fenstern und anderen Glasflächen. Ein passiver Glasbruchmelder arbeitet nicht mit Sender und Empfänger, sondern registriert lediglich die typischen Schwingungen brechenden Glases und löst daraufhin einen Alarm aus. Akustische Glasbruchmelder arbeiten mit Schallwellen und erkennen die typischen Geräusche splitternden Glases sogar aus der Entfernung. Ein Sensor kann daher mehrere Glasscheiben überwachen, die sich in „Hörweite“ befinden.

Infrarot-Lichtschranke

Infrarotstrahlung ist Lichtstrahlung in einer Wellenlänge, die vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen werden kann. Eine Infrarot Lichtschranke arbeitet mit einem Sender und Empfänger. Der Sender sendet einen Lichtstrahl im infraroten Spektrum aus, der den zu sichernden Bereich überquert und von einem Rezeptor, dem Empfänger, aufgenommen wird. Dringt jemand in den überwachten Bereich ein, empfängt der Rezeptor kein Licht mehr vom Sender und der Alarm wird ausgelöst. Mit einer IR-Lichtschranke oder einem flächigen Lichtvorhang können Durchgänge, Fenster, Lichtkuppeln, einzelne Bereiche oder Freiflächen vor Gefahren durch Einbruch, Durchgriff und Durchstieg gesichert werden.

Lichtvorhang

Ein Lichtvorhang deckt nahezu die gesamte Fläche eines Bereichs mit einem Infrarotlicht-Raster ab. Sobald jemand in diesen Bereich eindringt oder durch diesen hindurchgreift, wird ein Alarm ausgelöst. Ein Lichtvorhang eignet sich zur Sicherung von Rolltoren, automatischen Türen, Schaufenstern, großen Glasflächen, Bilderwänden, einzelnen frei begehbaren Sicherungsbereichen oder Lichtkuppeln.

Rauchwarnmelder

Ein Rauchwarnmelder warnt vor Rauch- und Hitzeentwicklung. Rauchwarnmelder sind mit unterschiedlichen Sensoren erhältlich, beispielsweise mit optischen Rauchsensoren oder mit thermischen Sensoren. Durch eine intelligente Auswertung des Messsignals wird höchste Betriebssicherheit gewährleistet und gleichzeitig Falschalarm vermieden.

Raumüberwachung

Ein Raum z.B. ein Gewerbe oder eine Halle kann mit Langstreckensensoren, Bewegungsmeldern oder Lichtschranken überwacht und gesichert werden. Für Juweliere sind z.B. spezielle Sensoren mit Durchgriffsschutz erhältlich.

Wassermelder

Ein Wassersensor bemerkt jeden Wassereinbruch in einer Immobilie rechtzeitig. Er ist mit vier Elektroden ausgestattet, die das ansteigende Wasser detektieren. Diese Elektroden sind vergoldet, was einen zuverlässigen Korrosionsschutz bietet. Der Melder selbst befindet sich in einem wasserdichten, vergossenen Kunststoffgehäuse. Angeschlossen an eine Gefahrenmeldeanlage von TELENOT  erfolgt die zuverlässige Alarmierung optisch, akustisch oder mit einem Übertragungsgerät auf ein Smartphone.

Zutrittskontrolle

Eine Zutrittskontrolle von TELENOT ermöglicht, dass nur ein berechtigter Personenkreis Zugang zu Objekten oder Bereichen erhält. Unterschiedliche Methoden der Identifikation und Verifikation stehen für die elektronische Zutrittskontrolle zur Auswahl: Schlüsseltransponder, Zahlencodes oder eine Kombination aus Schlüsseltransponder und Zahlencode.